Donnerstag, 18. März 2010

GladiatorPLUS Pferd

Entwicklung und Anpassung an sich verändernde Umweltbedingungen vollzogen sich stets in äußerst langen Zeitspannen. In den vergangenen Jahrzehnten aber mussten die Organismen von Mensch und Tier in immer kürzeren Abständen auf neue Einflüsse wie Umweltgifte, vitalstoffärmere Nahrungsmittel und Stress reagieren. Daher sind Organismen heute auf die Unterstützung durch zielgerichtete Wirkstoffe und Informationen angewiesen, um trotz veränderter äußerer Umstände optimal funktionieren zu können.

Das Ziel von GladiatorPLUS ist

  • die Selbstheilungskräfte des Organismus mit den richtigen Wirkstoffen und Informationen zu reaktivieren
  • den Organismus in die Lage zu versetzen, wieder dauerhaft zu gesunden und Leistung erbringen zu können

Kann ein Organismus nicht optimal funktionieren, äußert sich dies beispielsweise durch:

  • Krankheit und Krankheitsanfälligkeit
  • Mangelnde Leistungsfähigkeit
  • Nervosität
  • Antriebslosigkeit
  • Müdigkeit
  • Schlechte Futterverwertung
  • Verdauungskomplikationen wie Koliken
  • Stumpfes Haarkleid
  • Hautprobleme wie Ekzeme

Nur ein Organismus mit intaktem Immunsystem kann Infektionen, Viren, Bakterien, Pilze und Würmer erfolgreich abwehren. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass diese schwächenden Faktoren bis zu 80 Prozent der Krankheiten und Leistungsdefizite von Pferden mit verursachen - aber als eigentliche Ursache oft nicht erkannt werden.

Von zentraler Bedeutung ist also der Allgemeinzustand eines Organismus. Er schützt den Körper vor äußeren Einflussfaktoren und schafft damit überhaupt erst die Vorraussetzung für dauerhafte Vitalität, Ausgeglichenheit und Leistungsbereitschaft.

So wirkt GladiatorPLUS in Kombination mit ausreichend Bewegung und guter Fütterung:

  • Abwehr von Viren, Bakterien, Würmern und Pilzen
  • Aktivierung und Stärkung des Immunsystems
  • Optimierung des Stoffwechsels
  • Unterstützung von Leber, Magen und Darm
  • Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Stärkung der Leistungsbereitschaft
  • Ausbau der Energiereserven
  • Optimierung von Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer
  • Verkürzung der Erholungszeiten
  • Unterstützung des Nervensystems
  • Unterstützung des Bewegungsapparates

Das Ziel von GladiatorPLUS ist die dauerhafte Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihres Pferdes. Gladiator Plus kann bei Bedarf als einmalige Kur oder als dauerhafte Unterstützung eingesetzt werden. Regelmäßig eingesetzt wird GladiatorPLUS zu einer enormen Kraft- und Energiequelle, sorgt aber gleichzeitig für innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

Eine Verbesserung dieser Grundfaktoren sollte, je nach Ausgangszustand, nach vier bis acht Wochen feststellbar sein.

Herstellungsverfahren:
Das Besondere an GladiatorPLUS ist, dass die normalerweise nur fettlöslichen Wirkstoffe aufgrund eines patentierten Spezialverfahren, der Solubilisierung, in vollständig wasserlöslicher Form vorliegen. Dadurch wird eine optimale Bioverfügbarkeit der Inhaltsstoffe garantiert. Sie können vom Organismus schneller und besser aufgenommen werden als bei herkömmlichen Präparaten.

Durch die Solubilisierung in GladiatorPLUS wird eine 100%ige Wasserlöslichkeit und bis zu 8-mal bessere Wirkstoffaufnahme garantiert.

„GladiatorPLUS ist in seiner Art und Zusammensetzung einzigartig auf dem Markt.“

Zusammensetzung von GladiatorPLUS:
Wasser, solubilisierte Pflanzenextrakte (sibirischer Ginseng), Kieselsäure, Propolis, Gummi Arabicum, natürlicher Apfelgeschmack. Inhaltsstoffe: Rohasche (2,2%), Rohprotein (< 1 %), Rohfett (< 1 %), Rohfaser (< 1 %) Zusatzstoffe: Zitronensäure (1.700 mg/kg)

Sibirischem Ginseng wird eine heilende und regenerierende Kraft zugeschrieben. Die Ginseng-Wurzel gilt als Fänger freier Radikale und zeichnet sich als Naturheilmittel durch ihre besonderen adaptogenen Eigenschaften aus. Das heißt, ihre Wirkstoffe fördert die Anpassung des Körpers an Stress- oder Überlastungssituationen. Ginseng vitalisiert, kräftigt und stärkt den Organismus. Dank seiner Wasserlöslichkeit ist eine optimale Bioverfügbarkeit gewährleistet.

Propolis ist ein natürliches Antibiotikum und gleichzeitig eines der ältesten Naturheilmittel der Menschheit. Es ist der Stoff, mit dem es Bienen gelingt, ihren Stock keim- und pilzfrei zu halten. Bis zu 18 verschiedene Inhaltsstoffe konnten isoliert werden. Sie bestehen hauptsächlich aus verschiedenen Flavinoiden, Terpen- und Carbonsäuren. Auf Grund ihrer Komplexität können sie ihre stark antimykotischen (gegen Pilze), antibakteriellen (gegen Bakterien) und antiviralen (gegen Viren) Eigenschaften entfalten. Propolis ist nützlich für den Darm und pflegt den gesamten Organsimus.

Durch GladiatorPLUS werden dem Organismus zielgerichtete Informationen in Kombination mit ausgewählten Wirkstoffen zur Verfügung stellen, die der Körper sofort aufnehmen und umsetzen kann. Perfekte Energie, durch die der Organismus wieder in die Lage versetzt wird, optimal zu funktionieren.

Darreichungsform und Häufigkeit der Anwendung:
GladiatorPLUS wird in einer 500 ml oder 1.000 ml PE-Kunststoffflasche geliefert, die eine normierte Abfülleinrichtung an der Verschlusskappe aufweist. Über kommunizierende Röhren lässt sich bei geöffneter Flasche, durch Druck, eine definierte Menge von GladiatorPLUS abmessen, das dem Tier dann anschließend in das Futter gegeben werden kann. Erfahrungsgemäß haben sich hierbei verschiedene Dosierungen, den Anforderungen entsprechend, von GladiatorPLUS bewährt. Die Aufbreitung kann hierbei problemlos dem Futter oder dem Wasser beigemischt werden. Selbst bei Überdosierung sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. GladiatorPLUS kann auch im Rahmen der Vorbeugung oder bei zu erwartenden extremen Belastungen, wie z.B. unter Wettbewerbsbedingungen eingesetzt werden, wodurch eine schnellere Regeneration und Erholung sowie eine Verminderung der Verletzungshäufigkeit zu erwarten ist.

Eine regelmäßige und dauerhafte Intervallanwendung ist sehr empfehlenswert.

Allgemeine Einnahmeempfehlung: 25 ml Tagesdosis (Pferd +/- 500 kg)

Variante 1: Einnahme über das gesamte Jahr. Täglich, mindestens aber jeden dritten Tag eine Tagesdosis.
Variante 2: Einnahme als Kur bei erhöhter Belastung (Leistungssport, Zucht), zur besonderen Pflege (Unterstützung im Frühjahr und Herbst) oder bei Krankheit. Tägliche Einnahme im Intervall für jeweils 20 Tage, anschließend 5 Tage Pause.

Anwedung bei Krankheit:
Eine Eingabe von GladiatorPLUS ist vom Tierbesitzer, Tierarzt oder Therapeuten auf die Bedürfnisse des erkrankten Pferdes individuell abzustimmen. Bei chronischen oder schweren akuten Krankheiten wurden zur Unterstützung des Körpers auch höhere Dosen gegeben.
Freizeitpferd, Sportpferd, Rennpferd - Tagesdosis 25 ml
Empfehlung: Eine dauerhafte Intervallanwendung „20 Tage GladiatorPLUS, gefolgt von 5 Tagen Pause" über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten ist sehr empfehlenswert.

Anwendung zur Prävention:
Die Einnahme zur Prävention lässt sich am besten an der Reaktion des Pferdes ableiten. Die besten Erfahrungen wurden mit der unten aufgeführten Einnahmeempfehlung dokumentiert.
Freizeitpferd, Sportpferd, Rennpferd - Tagesdosis 20 - 25 ml
Variante 1: Einnahme über das gesamte Jahr. Täglich, mindestens aber jeden dritten Tag eine Tagesdosis.
Variante 2: Einnahme als Kur zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten als Intervallanwendung „20 Tage Gladiator PLUS, gefolgt von 5 Tagen Pause".
GladiatorPLUS gibt es auch als Varianten für Hunde, Katzen und Tier.

Unsere Kunden bewerten GladiatorPLUS folgendermaßen:

Manfred Kampusch
Mein Pferd, ein großrahmiger Wallach, leider mit etwas Gelenkproblem hat GladiatorPLUS Pferd erhalten. Vorige Woche wurde er osteopatthisch behandelt und war enorm besser "drauf", was neben der Reitweise die behandelnde Osteopathin auch auf GaldiatorPLUS Pferd zurückführte.....

Antonia Buchinger
Gladiator Plus Pferd
Ich habe meinem Pferd heuer im Frühjahr erstmals GladiatorPLUS Pferd gegeben, da sie über den Winter einen sehr hartnäckigen Husten hatte und ihr Immunsystem geschwächt war. Weiters war sie eher matt und freudlos. Ich bemerkte mit GladiatorPLUS Pferd nach ca. 1 Monat eine deutliche Besserung. Ihr Immunsystem stabilisierte sich. Seither gebe ich ihr jeden 2. oder 3. Tag Gladiator Plus. Es tut ihr gut.

Reinhold Oehler
Wir füttern unseren Isis schon seit längerer Zeit GladiatorPLUS Pferd und haben damit beste Erfahrungen gemacht. Die Pferde sind viel munterer.

Sylvia Wiesbauer
Mein Hund Sammy hatte einen Mastzellentumor und musste operiert werden. Danach ging es ihm nicht gut. Aber seit er GladiatorPLUS Hund bekommt ist er wieder agil und hat keine Beschwerden mehr. Eine tolle Sache, kann ich nur weiter empfehlen.